Benutzer-Werkzeuge

Webseiten-Werkzeuge


broken_crown:spielphilosophie:einfuehrung

bc_5.jpg

Einführung

Unsere Cons der „Wege der Macht“ Reihe legen ihren inhaltlichen Schwerpunkt auf Intrigen, Spionage und Machtgerangel. Wir spielen in einem Sandboxing-System, das heißt nahezu alle Ereignisse auf dem Con hängen von Euren Handlungen ab (wie ihr die Ereignisse zwischen den Cons beeinflussen könnt erfahrt ihr hier). Wenn Ihr ein anderes Lager angreifen wollt, könnt Ihr das durchaus tun (Ihr dürft auch Attentate auf Fürsten o,ä. verüben – es gibt keinen Plot, den Ihr sprengen könntet) – bedenkt aber, dass das die „Wege der Macht“ Cons diplomatische Zusammenkünfte von Vertretern verschiedener Länder sind. Kampfhandlungen werden also, abgesehen von Championskämpfen etc., entsprechende IT-Konsequenzen nach sich ziehen. Wir verzichten bewusst auf eine Art Respawn oder Limbus um schönes Spiel und Intrigen zu fördern. Das Hauptaugenmerk liegt also auf der politischen / diplomatischen / hinterhältigen Art, Konflikte zu lösen, bzw diese zum eskalieren zu bringen.

Setting

Das Setting des Broken Crown ist im Low-Fantasy-Bereich angesiedelt, zeitlich zwischen Mittelalter und Barock. Die spezielle Ausprägung des Settings hängt davon ab, welches Land Ihr bespielt bzw. unterstützt. Ulshar & Tulenin sind an das mitteleuropäische Hochmittelalter angelehnt, Aquilien erinnert an die Glanzzeit der Piraterie, prunkvolle Händler und ein eher spanisches Setting. In Kalden regieren stolze, fellbedeckte Nordmänner, während das Khanat Hassar geprägt ist von orientalischen Steppenbewohnern und Makrabar von reservierten Asiaten regiert wird. Zu beachten ist dabei, dass Lethe ausschließlich Menschen beherbergt und Magie ausgesprochen selten und kostspielig ist – und nicht überall gern gesehen wird. Magie ist zwar vorhanden, jedoch durch eine starke körperliche Auszehrung reglementiert. (Siehe Vinios Elixier) Fremdrassen wie Elfen und Zwerge sind in Lethe nicht bekannt.

Team, Hausspieler, GSC

Prinzipiell unterscheiden wir alle Teilnehmer in 3 Kategorien:

  1. Team (SIM, Orga, OT-SL, LS)

Das Team

bereitet das BC vor und möchte während der Veranstaltung allen Beteiligten ein möglichst großes Spielvergnügen bereiten. Dies macht es z. B. in Form der Simulationsleitung (SIM), der Orga, den OT-SL und den LS. LS (Leitender Spieler) sind Spieler, deren Rollen explizit dazu da sind Szenen zu choreographieren und Spiel zu generieren.

Hausspieler

sind Spieler, welche Charaktere darstellen, die aus Lethe kommen oder seit dem BC I dort eine feste Heimat gefunden haben. Wir haben uns für die Bezeichnung 'Hausspieler' entschieden, weil 'Fürstentumsspieler' einfach zu lang und umständlich ist.

GSC

GSC unterstützen die SIM/Orga bei der Umsetzung der Spielideen und sind hier in einem vorgegebenen Rahmen weisungsgebunden.


OT-Glossar

broken_crown/spielphilosophie/einfuehrung.txt · Zuletzt geändert: 2018/01/31 11:57 von weisser_rabe