Benutzer-Werkzeuge

Webseiten-Werkzeuge


broken_crown:spielphilosophie:charakterspiel

bc_5.jpg

Charakterspiel auf dem BrokenCrown

Einer der Unterschiede des BrokenCrown als Sandbox-Larp zu plot-basierten Larps, wo es oft darum geht, mit der gesamten Spielerschaft auf ein gemeinsames Ziel hinzuarbeiten, liegt darin, dass unsere Charaktere viel gegeneinander agieren. Nicht nur zwischen den großen Häusern, sondern auch ( oder gerade ) innerhalb der Lager. In der Welt des BrokenCrown versucht jeder an die Spitze einer schmalen Leiter zu klettern und Kontrahenten dabei nach unten zu stoßen. Einige tun dies offen, andere verstecken sich dabei sehr geschickt unter einer freundlichen Maske. Andere sägen dabei mitunter auch die Stufe an, auf der der Kletterer über ihnen steht und hindern sich auf lange Sicht selbst am Aufstieg. Nur wenige schauen dabei nach unten und nur die Allerwenigsten bemühen sich aktiv darum, die Leiter zusammen zu halten.

Liverollenspiel ist aber kein Spiel gegeneinander, obwohl die Charaktere, die wir spielen, gegeneinander arbeiten, sich teilweise hassen und sich zur Strecke bringen wollen. Wir werden gutes Konfliktspiel forcieren, was aber nicht bedeutet, dass Charaktere einander sofort umbringen oder anderweitig aus dem Spiel nehmen. Es geht darum, sich gegenseitig ein gutes Spielangebot zu bieten.

Besonders bei Intrigenspielen wie dem BrokenCrown ist es wichtig, selbst die Initiative zu ergreifen. Wer still in der Ecke sitzt und darauf wartet, dass irgendein Plot zu ihm/ihr kommt, wird mit ziemlicher Sicherheit leer ausgehen.

Geheimnisse, Schwächen und Fehler

Des weiteren wollen wir Euch ermutigen, Geheimnisse, die Eure Charaktere haben, nicht komplett für Euch zu behalten. Ein Geheimnis im Larp, das niemand außer Euch kennt, ist wenig spielfördernd. Traut Euch, Euren Charakter IT Fehler begehen zu lassen. Normalerweise sind wir im Larp oft mit unserem Charakter „zu zweit“. Es gibt immer noch unsere OT-Persönlichkeit, welche die Situation, in der sich unser Charakter befindet, einschätzen und somit vorsichtiger und umsichtiger vorgehen kann. Versucht einmal genau das Gegenteil. Bringt Euren Charakter bewusst in eine für ihn unvorteilhafte Position, in der er sich mitunter sehr anstrengen muss wieder herauszukommen. Spielt so, wie es der Leser eines Buches oder Zuschauer eines Filmes gern miterleben würde. Habt keine Angst, eine Situation auch mal eskalieren zu lassen! Vertraut dabei darauf, dass Eure Mitspieler genau so umsichtig mit eurem Charakter umgehen werden, wie Ihr dies mit ihren tun werdet.

Spielangebot und Verantwortung

Jeder von Euch ist zu einem kleinen oder größeren Teil mitverantwortlich, dass das BrokenCrown zu einem tollen Event für alle Spieler, GSC, NSC und SL wird. Startet aktiv Aktionen, welche andere Spieler beteiligen und ins Spiel hineinziehen. Natürlich sollten diese eine klare und nachvollziehbare, in der Welt logische Motivation haben und nicht aus Langeweile oder spontanem Aktionismus entstehen. Überlegt dabei insbesondere, ob die IT Aktion für Euer Gegenüber ein gutes OT Spielangebot ist. Ein plötzliches Messer im Rücken (oder im Bauch) des Charakters ist eine sichere Methode, anderen das Spiel zu verderben. Einen Kontrahenten oder Feind auch mal nicht einfach umzubringen - selbst wenn das die effektivste Möglichkeit des Selbstschutzes wäre - sorgt für mehr Spiel. Effektiv bedeutet nämlich immer auch möglichst schnell und unbemerkt. Beides ist für das Erleben einer spannenden Geschichte aber äußerst kontraproduktiv. Wenn dem jedoch eine ausführliche oder emotionale Spielsituation vorausging, in der sich die Beteiligten immer mehr unter Druck setzten, ist die Ermordung oder der Versuch mitunter ein grandioses Finale eines tollen Spiels. Auch ein daraus resultierender Charaktertod kann ein Erlebnis sein, welches an Intensität und Tragweite seinesgleichen sucht und über das man auch lange nach dem Con noch spricht. Vielleicht sogar öfter, als über die vielen anderen Erlebnisse.

Dies trifft auf alle Charaktere auf unserem Con zu. Auch die „wichtigen“ und die Fürstencharaktere würden sich über einen schönen, spielfördernden Tod freuen!

Die Rolle eures Charakters in der Welt

Stellt euch folgende Situation vor: Ein Fürst, ein reicher Händler und ein Herun (Geistlicher) stehen beieinander. Zwischen ihnen steht Ihr, als einfacher Soldat. Jeder der drei befiehlt Euch die anderen beiden zu töten. Wer lebt … wer stirbt?

Die Macht liegt bei demjenigen, bei dem Ihr glaubt, dass sie liegt. Also bei demjenigen, dem Euer Charakter die Macht zugesteht. Diese Situation trifft mehr oder weniger jederzeit auf Euch zu, egal in welcher Position oder Rolle Ihr seid. Jederzeit habt ihr die Möglichkeit, die Spielwelt zu beeinflussen und aktiv zu gestalten. Ob Ihr in einer bestimmten Situation das Schwert zieht oder lieber zurückweicht, kann über den Aufstieg oder Fall ganzer Fürstentümer entscheiden.

Charakterdatenblatt

Um uns mehr Möglichkeiten an die Hand zu gebenen, schönes Spiel im Sinne des Play to Struggle für Euch zu erschaffen, würden wir uns freuen wenn ihr uns ein Charakterdatenblatt ausfüllt und zusendet. Dies hilft auch sehr dabei sich um seinen Charakter mal einige andere Gedanken zu machen und um euren Charakter dabei mit mehr leben zu füllen.


OT-Glossar

broken_crown/spielphilosophie/charakterspiel.txt · Zuletzt geändert: 2018/01/31 11:58 von weisser_rabe