Benutzer-Werkzeuge

Webseiten-Werkzeuge


broken_crown:haeuser:makrabar:mangcheng

Unterschiede

Hier werden die Unterschiede zwischen zwei Versionen gezeigt.

Link zu dieser Vergleichsansicht

Beide Seiten der vorigen Revision Vorhergehende Überarbeitung
broken_crown:haeuser:makrabar:mangcheng [2017/02/09 14:58]
weisser_rabe
broken_crown:haeuser:makrabar:mangcheng [2017/02/09 14:59] (aktuell)
weisser_rabe
Zeile 13: Zeile 13:
  
 \\ \\
-Im Süden des Landkreises,​ am Rande der Halbwüste liegt eine karge Steppenlandschaft,​ die über und über mit Dornicht, Disteln und scharfkantigen Steinen übersät ist. Größere Säugetiere sucht man hier vergebens, dafür gibt es hier eine ganze Reihe giftiger Insekten und Reptilien. Immer wieder klingt seltsames Stöhnen an das Ohr der wenigen Vorbeireisenden,​ ein Stöhnen, dass manchmal wie gequälte Schreie klingt. Manche sagen, es sei nur der Wind, der über die Steine wehe und dabei scharfkantigen Sand mit sich führe - andere wiederum glauben steif und fest daran, diese Geräusche stammen von den gemarterten Seelen, die auch nach ihrem Tode hier noch weiter gefoltert würden. Und in der Tat gibt es einen Brauch aus grauer Vorzeit, der noch immer Anwendung findet, wenn auch nicht so häufig wie früher: Ein Verbrecher konnte ein Schicksalsurteil verlangen und wurde dann mit wenig mehr außer einer Hose und ein paar Sandalen an einer Stelle der Ebene ausgesetzt. Wem es gelingt, die Ebene zu durchqueren,​ der war frei und all seine Verbrechen vergessen - wer umdrehte wurde gnadenlos in Stücke gehackt. Es heißt, dass viele Verbrecher am Ende letzteren Tod vorzogen. +Im Süden des Landkreises,​ am Rande der Halbwüste liegt eine karge Steppenlandschaft,​ die über und über mit Dornicht, Disteln und scharfkantigen Steinen übersät ist. Größere Säugetiere sucht man hier vergebens, dafür gibt es hier eine ganze Reihe giftiger Insekten und Reptilien. Immer wieder klingt seltsames Stöhnen an das Ohr der wenigen Vorbeireisenden,​ ein Stöhnen, dass manchmal wie gequälte Schreie klingt. Manche sagen, es sei nur der Wind, der über die Steine wehe und dabei scharfkantigen Sand mit sich führe - andere wiederum glauben steif und fest daran, diese Geräusche stammen von den gemarterten Seelen, die auch nach ihrem Tode hier noch weiter gefoltert würden. Und in der Tat gibt es einen Brauch aus grauer Vorzeit, der noch immer Anwendung findet, wenn auch nicht so häufig wie früher: Ein Verbrecher konnte ein Schicksalsurteil verlangen und wurde dann mit wenig mehr außer einer Hose und ein paar Sandalen an einer Stelle der Ebene ausgesetzt. Wem es gelingt, die Ebene zu durchqueren,​ der war frei und all seine Verbrechen vergessen - wer umdrehte wurde gnadenlos in Stücke gehackt. Es heißt, dass viele Verbrecher am Ende letzteren Tod vorzogen.\\ 
- +==== Splittersenke ====
-==== \\ +
-Splittersenke ====+
  
 \\ \\
broken_crown/haeuser/makrabar/mangcheng.txt · Zuletzt geändert: 2017/02/09 14:59 von weisser_rabe