Benutzer-Werkzeuge

Webseiten-Werkzeuge


broken_crown:haeuser:makrabar:hausspieler:stadt_wind

Unterschiede

Hier werden die Unterschiede zwischen zwei Versionen gezeigt.

Link zu dieser Vergleichsansicht

Beide Seiten der vorigen Revision Vorhergehende Überarbeitung
broken_crown:haeuser:makrabar:hausspieler:stadt_wind [2017/06/22 17:57]
makrabar
broken_crown:haeuser:makrabar:hausspieler:stadt_wind [2017/06/22 17:58] (aktuell)
makrabar
Zeile 3: Zeile 3:
 **Die Stadt des Windes** \\ **Die Stadt des Windes** \\
 \\ \\
-{{  :​broken_crown:​haeuser:​makrabar:​mon_windprovinz_quishi.png?​150x150}}Hoch oben, im Gebirgszug der Makrabar in Richtung Norden von den anderen Ländern Lethes trennt, dort wo der Wind nur seine Windrichtung ändert, aber niemals aufhört zu sein. Dort wo Stürme toben und manchmal auch nur ein zarter Windhauch weht, niemals aber die Luft völlig still steht, dort hoch oben, findet ihr die Stadt der Winde. ​ Auf den höchsten Bergen des Gebirges, an den Wänden in zerklüftetes Felsgestein gefügt, findet nur jener dem entweder das Glück oder einer der Mönche wohlgesonnen ist, die Stadt der Winde.+Hoch oben, im Gebirgszug der Makrabar in Richtung Norden von den anderen Ländern Lethes trennt, dort wo der Wind nur seine Windrichtung ändert, aber niemals aufhört zu sein. Dort wo Stürme toben und manchmal auch nur ein zarter Windhauch weht, niemals aber die Luft völlig still steht, dort hoch oben, findet ihr die Stadt der Winde. ​ Auf den höchsten Bergen des Gebirges, an den Wänden in zerklüftetes Felsgestein gefügt, findet nur jener dem entweder das Glück oder einer der Mönche wohlgesonnen ist, die Stadt der Winde.
  
 Es führen keine Stufen nach Qishi. Es führen keine Wege, keine Tunnel dorthin. Zumindest keine bekannten. Wer Qishi erreichen will ohne einen Führer aus der Stadt der Winde selbst, ist auf sich selbst, seine Fähigkeiten und den Willen des Qi gestellt. ​ Pilgerreisende aus dem Land selbst haben einige "​Prüfungen des Geistes"​ zu überstehen bevor es ihnen möglich gemacht wird, die Windstadt einmal mit eigenen Augen zu sehen. Pilger aus anderen Ländern haben nahezu keine Möglichkeit Qishi einmal selbst zu sehen, es sei denn sie haben sich um das Land Makrabar verdient gemacht. Denn Makrabar hat aus seiner Vergangenheit gelernt. Zudem ist Qishi das Zuhause der Oberhäupter des Clans sowie des Laoshi. ​ Qishi ist auch der Ort an dem jedes junge Orakel ausgebildet wird. Auch der Clan des Lichtes hat eine kleine Residenz an diesem Ort. Es führen keine Stufen nach Qishi. Es führen keine Wege, keine Tunnel dorthin. Zumindest keine bekannten. Wer Qishi erreichen will ohne einen Führer aus der Stadt der Winde selbst, ist auf sich selbst, seine Fähigkeiten und den Willen des Qi gestellt. ​ Pilgerreisende aus dem Land selbst haben einige "​Prüfungen des Geistes"​ zu überstehen bevor es ihnen möglich gemacht wird, die Windstadt einmal mit eigenen Augen zu sehen. Pilger aus anderen Ländern haben nahezu keine Möglichkeit Qishi einmal selbst zu sehen, es sei denn sie haben sich um das Land Makrabar verdient gemacht. Denn Makrabar hat aus seiner Vergangenheit gelernt. Zudem ist Qishi das Zuhause der Oberhäupter des Clans sowie des Laoshi. ​ Qishi ist auch der Ort an dem jedes junge Orakel ausgebildet wird. Auch der Clan des Lichtes hat eine kleine Residenz an diesem Ort.
Zeile 12: Zeile 12:
  
 "Es führen keine Stufen nach Qishi" - Ein beliebter Spruch in Makrabar, der besagt das man nur mit Fleiß und Mut an sein Ziel kommen kann. (Entspricht dem Realen: "Es ist noch kein Meister vom Himmel gefallen."​) "Es führen keine Stufen nach Qishi" - Ein beliebter Spruch in Makrabar, der besagt das man nur mit Fleiß und Mut an sein Ziel kommen kann. (Entspricht dem Realen: "Es ist noch kein Meister vom Himmel gefallen."​)
 +
 +{{  :​broken_crown:​haeuser:​makrabar:​mon_windprovinz_quishi.png?​150x150 ​ }}
 +
 +\\
  
broken_crown/haeuser/makrabar/hausspieler/stadt_wind.txt · Zuletzt geändert: 2017/06/22 17:58 von makrabar