Benutzer-Werkzeuge

Webseiten-Werkzeuge


broken_crown:haeuser:makrabar:hausspieler:pfad_der_drachenschildkroete

Unterschiede

Hier werden die Unterschiede zwischen zwei Versionen gezeigt.

Link zu dieser Vergleichsansicht

Beide Seiten der vorigen Revision Vorhergehende Überarbeitung
broken_crown:haeuser:makrabar:hausspieler:pfad_der_drachenschildkroete [2017/04/18 11:53]
makrabar
broken_crown:haeuser:makrabar:hausspieler:pfad_der_drachenschildkroete [2017/05/24 21:06] (aktuell)
makrabar [Allgemeines]
Zeile 13: Zeile 13:
 ===== Allgemeines ===== ===== Allgemeines =====
  
-Der Pfad der Drachenschildkröte,​ auch der Innere Pfad des Geistes genannt, ist der Pfad der Philosophie und konzentriert sich vor allem auf die metaphysischen Aspekte des Qi und den Platz des Makrabari in der Gesamtheit des Qi. Es ist die Grundlegende ​Überzeugung derer, die den Pfad beschreiten,​ dass das Qi in allem und allen wohnt und die materielle Welt lediglich ein kleiner Teil eines großen energetischen Ganzen ist. Die Liudong dieses Pfades sind vor allem spirituelle Berater, Metaphysiker und Philosophen,​ deren Streben es ist, das Qi selbst zu verstehen und in die Sphären zu blicken beziehungsweise die Sphären zu verstehen, die dem Auge verborgen liegen. ​ In der Überzeugung der Wanderer auf dem Pfad der Drachenschildkröte geht Energie nicht verloren, sondern wird lediglich umgewandelt,​ im steten Ausgleich zwischen Diesseits und Jenseits, Körper und Geist, Yin und Yang. So wie in einem Spiegel lediglich ein Abbild der Welt sichtbar ist, ist die materielle Welt lediglich ein Abbild der spirituellen. Der Liudong auf diesem Pfad strebt danach hinter den Spiegel zu blicken und die Existenz als Ganze zu verstehen. Der Suchende findet hier Beistand in existentiellen Fragen des Seins (“Wo kommen wir her?”, “Wo gehen wir hin?”, “Was ist der Sinn allen Seins?”) und findet Frieden in der Vorstellung,​ dass die Verstorbenen nicht fort sind, sondern lediglich die Form sich gewandelt hat und die Vorfahren nachwievor unter uns sind, unsere Gebete erhören und über uns wachen. ​ So ist es nicht verwunderlich,​ dass der Pfad der Drachenschildkröte im Pfad des Grauen Ginkgo eine Spezialisierung erfahren hat, deren Wanderer sich völlig der jenseitigen Welt verschrieben haben, Kontakt aufnehmen zu den Geistern und Ahnen und bemüht sind, unsere materielle Welt von ‘Hinter dem Spiegel’ zu betrachten. ​ Ein weiterer Aspekt dieses Pfades ist das Streben nach dem Verständnis darüber, wie die Welt funktioniert,​ was ihre Gesetze sind und wie sie vom Menschen genutzt werden können. Dies führt zu Debatten über solche Selbstverständlichkeiten,​ warum alles stets zum Erdboden hin fällt (und ob dies auch so wäre, wäre der Erdboden nicht unten), als auch zur Untersuchung solcher Phänomene wie Blitz und Donner oder der Verdunkelung von Himmelskörpern. Hierbei achtet man aber stets darauf, in Harmonie mit sich, seinen Mitmenschen und der Welt an sich zu sein und nicht selbstsüchtig Raubbau zu betreiben oder die Geister und Ahnen zu erzürnen.+Der Pfad der Drachenschildkröte,​ auch der Innere Pfad des Geistes genannt, ist der Pfad der Philosophie und konzentriert sich vor allem auf die metaphysischen Aspekte des Qi und den Platz des Makrabari in der Gesamtheit des Qi. Es ist die grundlegende ​Überzeugung derer, die den Pfad beschreiten,​ dass das Qi in allem und allen wohnt und die materielle Welt lediglich ein kleiner Teil eines großen energetischen Ganzen ist. 
 + 
 +Die Liudong dieses Pfades sind vor allem spirituelle Berater, Metaphysiker und Philosophen,​ deren Streben es ist, das Qi selbst zu verstehen und in die Sphären zu blicken beziehungsweise die Sphären zu verstehen, die dem Auge verborgen liegen. ​ In der Überzeugung der Wanderer auf dem Pfad der Drachenschildkröte geht Energie nicht verloren, sondern wird lediglich umgewandelt,​ im steten Ausgleich zwischen Diesseits und Jenseits, Körper und Geist, Yin und Yang. So wie in einem Spiegel lediglich ein Abbild der Welt sichtbar ist, ist die materielle Welt lediglich ein Abbild der spirituellen. Der Liudong auf diesem Pfad strebt danach hinter den Spiegel zu blicken und die Existenz als Ganze zu verstehen. Der Suchende findet hier Beistand in existentiellen Fragen des Seins (“Wo kommen wir her?”, “Wo gehen wir hin?”, “Was ist der Sinn allen Seins?”) und findet Frieden in der Vorstellung,​ dass die Verstorbenen nicht fort sind, sondern lediglich die Form sich gewandelt hat und die Vorfahren nachwievor unter uns sind, unsere Gebete erhören und über uns wachen. 
 + 
 +So ist es nicht verwunderlich,​ dass der Pfad der Drachenschildkröte im Pfad des Grauen Ginkgo eine Spezialisierung erfahren hat, deren Wanderer sich völlig der jenseitigen Welt verschrieben haben, Kontakt aufnehmen zu den Geistern und Ahnen und bemüht sind, unsere materielle Welt von ‘Hinter dem Spiegel’ zu betrachten. 
 + 
 +Ein weiterer Aspekt dieses Pfades ist das Streben nach dem Verständnis darüber, wie die Welt funktioniert,​ was ihre Gesetze sind und wie sie vom Menschen genutzt werden können. Dies führt zu Debatten über solche Selbstverständlichkeiten,​ warum alles stets zum Erdboden hin fällt (und ob dies auch so wäre, wäre der Erdboden nicht unten), als auch zur Untersuchung solcher Phänomene wie Blitz und Donner oder der Verdunkelung von Himmelskörpern. Hierbei achtet man aber stets darauf, in Harmonie mit sich, seinen Mitmenschen und der Welt an sich zu sein und nicht selbstsüchtig Raubbau zu betreiben oder die Geister und Ahnen zu erzürnen.
  
 ===== Lehren auf dem Pfad der Drachenschildkröte ===== ===== Lehren auf dem Pfad der Drachenschildkröte =====
broken_crown/haeuser/makrabar/hausspieler/pfad_der_drachenschildkroete.txt · Zuletzt geändert: 2017/05/24 21:06 von makrabar