Benutzer-Werkzeuge

Webseiten-Werkzeuge


broken_crown:haeuser:makrabar:hausspieler:erde_chashan

Chá Shan (Tee-Berg)

Chá Shan ist weniger eine Stadt als eine Region im Nord-Westen der Erdprovinz. Auf einem von Felsen umrahmten Hochplateau staffeln sich dort so weit das Auge reicht Terrassen über Terrassen und Plantagen über Plantagen für Tee. Das Plateau erstreckt sich quasi vom Flachland über mehrere hundert Höhenmeter bis zum Grenzgebirge nach Aquilien. Die geschützte Lage und das meist gleichbleibende Klima macht die Region perfekt geeignet für den Anbau der verschiedensten Teesorten, für die die Erdprovinz in ganz Makrabar berühmt ist. An diesem Ort werden die besten, vielfältigsten und auch teuersten Teesorten Makrabars angebaut und kultiviert. Die Region geniest mit die höchsten Sicherheitsstandards in der Provinz, da auch einige wenige Sorten nur und ausschließlich für den Kaiserpalast gezüchtet und gemischt werden. Es heißt, dass auch einige Sorten vom Grünen Lotus als Basis für verschiedene Medizin und Arzneien verwendet wird.
Der Tee aus dieser Region geniest allgemein den Ruf von besonderer Reinheit zu sein und gilt schon fast als Gütesiegel was gute Qualität und Geschmack angeht.
Sehenswert sind auch die sogenannten „Tee-Tore“ dieses Landstriches. Da Tee sich unter Umständen optisch oder geruchlich nicht unbedingt allzu stark voneinander unterscheidet, wurde beschlossen, um, gerade in Hinblick auf die Spezialsorten für den Kaiserpalast, etwaigen Verwechslungen vorzubeugen das Anbaugebiet jeder Teesorte mit einem entsprechenden, individuellen Holztor zu schmücken. Die selben Tore sind dann bei den streng getrennten Lagerstätten zu finden und sind unverkennbare Wahrzeichen dieser Region.

broken_crown/haeuser/makrabar/hausspieler/erde_chashan.txt · Zuletzt geändert: 2016/12/12 14:21 von weisser_rabe